Aktuelle Seminare

Hinweise im Zusammenhang mit dem Coronavirus

Zum 15.06.2020 ist eine neue Fassung der CoronaSchVO in Kraft getreten. Danach entfallen bei Bildungseinrichtungen die Regelungen zum Mindestabstand sowie zur Raumfläche pro Person, sofern feste Sitzplätze vergeben werden und eine Rückverfolgbarkeit sichergestellt ist. Wir freuen uns daher sehr, Ihnen ab dem 15. Juni auch wieder Präsenzveranstaltungen im Haus der Steuerberater anbieten zu können − selbstverständlich unter Einhaltung aller geltenden Schutz- und Hygienemaßnahmen.

Parallel bieten wir Ihnen aber auch weiterhin Online-Seminare an. Eine Übersicht über alle Seminare finden Sie hier

 

  • Überbrückungshilfe 

Über das bundeseinheitliche Portal www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de können kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) und Freiberufler, die Corona-bedingt ihren Geschäftsbetrieb ganz oder zu wesentlichen Teilen einstellen mussten, weitere staatliche Überbrückungshilfen beantragen. Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern kommt im Antragsverfahren eine entscheidende Rolle zu.

Antragsberechtigt sind Unternehmen, deren Umsatz in den Monaten April und Mai 2020 zusammengenommen um mindestens 60 Prozent gegenüber den Vorjahresmonaten eingebrochen ist. Die Umsatzrückgänge sowie die laufenden Fixkosten der antragstellenden Unternehmen müssen durch Steuerberater bzw. Wirtschaftsprüfer im Rahmen des digitalisierten Antragsverfahrens dargelegt werden.

Detaillierte Informationen zur Antragstellung und zum Bewilligungsverfahren sind auf der Webseite des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) abrufbar. Dort findet sich auch ein FAQ-Katalog, an dem die berufsständischen Organisationen mitgearbeitet haben. Eine DStV-Information zur Überbrückungshilfe enthält Hinweise zu diesem Katalog und ergänzende Antworten sowie Links zu den zuständigen Bewilligungsstellen der Länder. Detaillierte Informationen zur Überbrückungshilfe in Nordrhein-Westfalen hat das Ministerium für Wirtschaft NRW zusammengestellt. 

Der Steuerberaterverband Düsseldorf und die Steuerberaterkammer Düsseldorf haben gemeinsam ein Informationsvideo zur Überbrückungshilfe erstellt, das u.a. über die Grundlagen der Überbrückungshilfe, förderfähige Kosten, die Berechnung der maximalen Förderung, Nachweise und Dokumentation der Prüfung sowie den Registrierungsprozess und das Antragsverfahren unterrichtet. Es steht kostenfrei über die Internetdatenbank des Verbandes StBdirekt (Rubrik „Mein Mitgliedsverband“ – „Verband aktuell“) zur Verfügung. 

 

  • Informationen der Finanzverwaltung

Aktuelle Hinweise der Finanzverwaltung finden Sie unter

https://www.finanzverwaltung.nrw.de/de/steuererleichterungen-aufgrund-der-auswirkungen-des-coronavirus

https://www.bundesfinanzministerium.de/Web/DE/Home/home.html

Das Bundesministerium der Finanzen hat im Einvernehmen mit den obersten Finanzbehörden der Länder einen FAQ-Katalog ausgearbeitet, der den von der Corona-Krise betroffenen Steuerpflichtigen einen Überblick über die steuerlichen Erleichterungen geben soll. Die Ausführungen gelten als allgemeine Hinweise im Umgang mit den sich insoweit aufdrängenden Fragestellungen und werden regelmäßig aktualisiert.

Zum FAQ-Katalog

 

  • Informationen des Deutschen Steuerberaterverbandes für Steuerberater und ihre Mandanten

mit Links zu einer Informationsübersicht und zum YouTube-Kanal

https://www.dstv.de/interessenvertretung/steuern/steuern-aktuell/tb-031-20-de-corona-stb-infos-liste

 

  • Informationen der Bundessteuerberaterkammer für Steuerberater und ihre Mandanten sowie Merkblätter des DWS-Verlages

Die Bundessteuerberaterkammer hat ein Dokument mit News und Fakten zum Konjunktur- und Zukunftspaket der Bundesregierung (News-Konjunkturpaket) eingestellt, das laufend aktualisiert wird:

https://www.bstbk.de/downloads/bstbk/presse-und-kommunikation/neuigkeiten/NEWS-KONJUNKTURPAKET.pdf

Der bisherige FAQ-Katalog zu den Soforthilfemaßnahmen wird nicht mehr weitergeführt, da keine umfangreichen Neuerungen mehr zu erwarten sind. Er ist aber weiterhin abrufbar unter https://www.bstbk.de/downloads/bstbk/presse-und-kommunikation/neuigkeiten/FAQ_Katalog_CORONA_KRISE.pdf. Wichtige neue Informationen zu den Soforthilfen werden in einem gesonderten Kapitel zum News-Konjunkturpaket aufgenommen.

Außerdem hat die Bundessteuerberaterkammer gemeinsam mit der Wirtschaftsprüferkammer einen 9 Punkte-Plan zu weiteren steuerlich und verfahrensrechtlich erforderlichen Maßnahmen im Zusammenhang mit den wirtschaftlichen Auswirkungen des Corona-Virus entwickelt, den sie gegenüber dem Bundesminister der Finanzen abgegeben haben. Gegenüber dem Bundesamt für Justiz und dem Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz hat sie eine Eingabe zu den Auswirkungen des Corona-Virus auf die Offenlegungspflichten nach § 325 HGB abgegeben. 

9 Punkte-Plan

Eingabe

Kostenpflichtige Merkblätter des DWS-Verlages zu Corona-Themen als PDF-Download: 

https://www.dws-verlag.de/produkte/produktkategorien/coronavirus.html

 

  • Vorkehrungen für den Fall einer eigenen Erkrankung oder Quarantäne

Die Mitglieder werden darauf hingewiesen, dass sie Vorkehrungen zu treffen haben für den Fall einer eigenen Erkrankung oder einer Quarantäne. Insbesondere ist dabei die Erreichbarkeit und die Fristwahrung sicherzustellen. Auf die Möglichkeit, einen Vertreter für Verhinderungsfälle zu benennen, wird hingewiesen, § 69 StBerG.

 

  • Regelungen bei Verdienstausfall

Die §§ 56 bis 58 des Infektionsschutzgesetzes enthalten Regelungen zur Entschädigung bei Verdienstausfällen infolge von Maßnahmen bei der Bekämpfung von Infektionskrankheiten. Hierunter können auch Verdienstausfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus fallen. Anträge auf Entschädigung nach dem Infektionsschutzgesetz können nun online gestellt werden (www.ifsg-online.de). Die Anträge werden digital an die zuständige Behörde im jeweiligen Land übermittelt.

 

  • Infos zur Liquiditätssicherung beim NRW.BANK-Service-Center

Sollten Sie allgemeine Informationen bezüglich der Liquiditätssicherung benötigen, hilft Ihnen die landeseigene Förderbank NRW.BANK gerne weiter (Tel.-Nr. 0211 91741 4800). Die Förderberater der NRW.BANK informieren und beraten individuell und diskret über die Förderinstrumente des Landes. Wichtig ist, sich so früh wie möglich zu melden, um gezielt und rechtzeitig alle Möglichkeiten auszuloten.

 

  • KfW-Corona-Hilfe

https://www.kfw.de/KfW-Konzern/Newsroom/Aktuelles/KfW-Corona-Hilfe-Unternehmen.html

Informationen der KfW für Steuerberater und ihre Mandanten, Stand 23.04.2020

 

  • Fördermöglichkeiten der Bürgschaftsbank NRW zur finanziellen Unterstützung von durch die Corona-Krise betroffenen kleinen und mittleren Unternehmen

Informationen der Bürgschaftsbank NRW

 

  • Arbeitsrechtliche Auswirkungen

Seitens des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales finden Sie unter folgendem Link Hinweise zu arbeitsrechtlichen Auswirkungen:

www.bmas.de/DE/Presse/Meldungen/2020/corona-virus-arbeitsrechtliche-auswirkungen.html

 

  • Kurzarbeitergeld

Informationen für Unternehmen zum Kurzarbeitergeld:

https://www.arbeitsagentur.de/news/corona-virus-informationen-fuer-unternehmen-zum-kurzarbeitergeld

 

  • Aktuelle Informationen der Landesregierung NRW 

https://www.land.nrw/corona

Mit dem Verband studieren: Bachelor Taxation Dual und Master Taxation

Zum Wintersemester 2018/19 sind die nächsten studierenden Auszubildenden in die "3in1-Karriere" gestartet. Bei diesem Studiengang handelt es sich um die Kombination eines Bachelor-Studiums mit der Steuerfachangestellten-Ausbildung und anschließender weiterer beruflicher Praxis ("Bachelor Taxation Dual"). Kooperationspartner sind neben dem Verband die Hochschule Düsseldorf und das Max-Weber-Berufskolleg. Nutzen Sie bei Ihrer Suche nach Auszubildenden bzw. Ausbildungsstellen unsere Stellenbörse (Stellentyp "Ausbildung 3in1-Karriere"). 

Weitere Informationen zur "3in1-Karriere in der Steuerberatung"

Außerdem wird in Kooperation mit der Hochschule Düsseldorf der berufsbegleitende Studiengang "Master Taxation" angeboten. Das Besondere an diesem Modell ist die inhaltliche und zeitliche Verzahnung unseres Steuerberaterlehrgangs mit diesem Studium. Studienbeginn ist immer zum Wintersemester. 

Weitere Informationen zum "Master Taxation" und zur Bewerbung

Interessenvertretung

in den Bereichen Beruf, Steuern, Rechnungslegung und Europa.

Informieren Sie sich

YouTube-Kanal

Entdecken Sie den Verband und aktuelle Themen nun auch im Video. 

Zum YouTube-Kanal

Forum Junge Steuerberater

Netzwerk und Veranstaltungen speziell für junge Steuerberater.

Forum Junge StB

Broschüren und Arbeitshilfen

Unterstützung für die tägliche Praxis finden Sie in StBdirekt.

Zu StBdirekt

Portal für Fachberater

Hinweise, Forumlare und Fortbildungen für Fachberater (DStV e.V.)

Zum Portal

Online-Seminare

Fortbildung online für Steuerberater und Mitarbeiter

Zu den Online-Seminaren